Zum Inhalt springen

Wirtschaft

Wirtschaft ist fester Bestandteil moderner Gesellschaften und leistet einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl. Mehr denn je besteht die Herausforderung, dies auf eine nachhaltige Basis zu stellen und so eine lebenswerte Zukunft zu sichern. Fragen von nationaler und globaler Verteilungsgerechtigkeit, verantwortungsvoller Unternehmensführung, die weltweite Ernährung sowie eine Umstellung auf nachhaltige Energien sind Beispiele für diese Zukunftsaufgabe. Um diese Herausforderungen erfolgreich angehen zu können, sind fundierte Einsichten in ökonomische Kontexte und Funktionslogiken notwendig. Das Wirtschaftssystem folgt anderen Prämissen als die Politik oder Kirche. Ebenso wichtig sind Vorstellungen von den gesellschaftlichen Erwartungen an unternehmerisches Handeln. Wirtschaftliche Fragen können nicht aus einer einzigen Perspektive entschieden werden. Sie bedürfen eines öffentlichen Diskurses sowie eines fundierten Verständnisses der jeweiligen Zusammenhänge.

Wir meinen: Wirtschaft und gesellschaftliche Verantwortung können nur zusammen gedacht werden. Dabei müssen Zielkonflikte und unerwünschte Externalitäten offen benannt und diskutiert werden. Für die qualifizierte Diskussion ist Wirtschaftskompetenz ebenso erforderlich wie Verständnis für die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Sensibilität für die divergierenden Prämissen und Interessenlagen.

Dieser Aufgabe stellt sich Die Junge Akademie. In Workshops, Seminarwochenenden, Diskussionsveranstaltungen, aber auch Wirtschaftspraktika wird das ökonomische Wissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer geschult, ohne die begleitenden kontroversen ethischen Fragen zum Thema aus dem Blick zu verlieren. Ziel ist es, jungen Menschen die Fähigkeiten zum verantwortlichen Handeln im Wirtschaftskontext zu vermitteln und Zukunftschancen zu eröffnen.