Zum Inhalt springen

Tourismus

FAIRreisen

Tourismus und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein prägen unser Alltagshandeln mittlerweile in vielen Belangen: Nicht erst seit dem Fipronil-Skandal nimmt etwa der Verkauf von Bio-Eiern zu, Gemüse und Obst aus regionalem Anbau sind ebenso im Aufwind wie der Absatz von nachhaltiger und fair produzierter Kleidung. Selbst in der Automobilbranche lässt sich ein zögerliches Umdenken beobachten. Nur ein Bereich unseres Lebens scheint sich dem Trend zu widersetzen: Reisen. Sobald es um Urlaub geht, scheinen unsere eigene Öko-Bilanz oder unser CO2-Fußabdruck keine Rolle mehr zu spielen – insbesondere Flugreisen nach Asien, Australien oder Südamerika boomen in den letzten Jahren. Aus ökologischer Perspektive eine geradezu unverantwortliche Haltung, aus kultureller und wirtschaftlicher Sicht stellt sich die Lage jedoch anders dar.

Und genau dieses Spannungsverhältnis steht beim gemeinsamen Workshop der Evangelischen Akademie Baden und der Evangelischen Akademie der Pfalz in Heidelberg im Vordergrund: Wie ist der Wirtschaftszweig „Tourismus“ aufgebaut? Welche sozialen und kulturellen Funktionen haben Reisen? Und lassen sich (Massen)Tourismus und Nachhaltigkeit überhaupt vereinbaren? Diese und viele weitere Fragen wollen wir mit Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur anhand von nachhaltigen Tourismusangeboten aus aller Welt und im Besonderen in Heidelberg diskutieren.

Der Workshop ist eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Baden. Zur Teilnahme eingeladen sind alle Interessierten zwischen 15 und 26 Jahren.  

VeranstaltungsortJugendherberge Heidelberg
AnsprechpartnerFelix Kirschbacher
Anmeldunghier (im Dropdown-Menü auswählen)
Programmfolgt in Kürze