Zum Inhalt springen

Arbeiten mit klarem Kompass

Arbeiten mit klarem Kompass: Ethik in Unternehmen

Vor dem Hintergrund wachsender ökologischer und gesellschaftlicher Probleme wird an Unternehmen zunehmend der Anspruch gestellt, diese Entwicklungen im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit zu berücksichtigen. Im deutschsprachigen Raum werden in diesem Zusammenhang insbesondere die Begriffe des „Nachhaltigkeitsmanagements" und der „Corporate Social Responsibility (CSR)“, also der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen verwendet. Doch welchen Stellenwert hat CSR in der Praxis wirklich?

Die Herausforderungen richten sich an alle Unternehmen gleichermaßen: Aspekte wie das Umweltbewusstsein betreffen beispielsweise die Ölindustrie direkt, indirekt jedoch über die Zuliefererkette auch Unternehmen, die Smartphones oder andere Elektronik produzieren. Das Thema Arbeitsbedingungen ist nicht nur in einer Fabrikhalle, sondern auch in einem Großraumbüro wichtig. CSR kann in allen Unternehmen implementiert werden – jedoch obliegt es auch zu einem großen Teil dem Management, entsprechende Standards umzusetzen und kontinuierlich zu überwachen. Herausfordernd ist dies nicht nur aufgrund der komplexen Strukturen globaler Unternehmen, sondern auch, weil gleichzeitig die Rentabilität der Wertschöpfung gesichert sein muss.

Gemeinsam wollen wir die Grundfragen nachhaltigen und gesellschaftlich verantwortlichen Handelns mit Vertreter*innen aus Unternehmen diskutieren. Was bedeutet es mit klarem Kompass zu arbeiten? An welchen Stellen begegnen Unternehmen ethische Fragestellungen? Und zu welchen Auswirkungen führt die Wahrnehmung ethischer Fragestellungen?

Der Workshop ist eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz. Zur kostenfreien Teilnahme eingeladen sind alle Interessierten zwischen 15 und 26 Jahren

Veranstaltungsort

Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Veranstaltungsdatum3. bis 5. Mai 2019

Ansprechpartner

Sebastian Burger

Anmeldunghier
ProgrammProgrammentwurf in Kürze